Die Mutter dieser Welpen wurde heute angefahren und ist verstorben. Das sind die Tage an denen man verzweifeln könnte.Wohin nur mit den Kleinen. Das Shelter ist voll. Platzierungen gehen tropfenweise von statten und hunderte Hunde ansammeln ist nicht das Ziel. Wegsehen ist keine Option. Erst mal hat Tina mit den Mönchen vom Tempel wo die Kleinen gelebt haben einen Deal abgeschlossen. Tina wird sie täglich füttern und die Mönche schauen zu ihnen – erst einmal. Die Welpen stehen ab sofort unter unserem Schutz. Wir hoffen, die Kleinen überleben. Dass wir alle auf unsere Kosten – Ihren Spenden sei Dank – kastrieren können – ist Motivation und erklärtes Ziel. Denn den  Kreislauf der Überpopulation kann NUR die Kastration stoppen.

Leave a Reply