Som ist nur Haut und Knochen und auch noch gelähmt. So hat man ihn unter einer Barracke gefunden. Offene Wunden übersehen seinen Körper. Nun ist er in unseren Klinkraum gezogen um sich erst mal zu erholen. Es muss Vertrauen aufgebaut werden, denn der arme Hund knurrt wenn man sich ihm nähert. Im Moment scheint er einfach glücklich zu sein, Futter und zu Trinken zu bekommen. Er ist erschöpft und bekommt Antibiotikum.

Das Ziel ist ihn aufzupäppeln und an einen Rollstuhl zu gewöhnen um ihm Lebensqualität zu schenken. Sicher ein langer Weg den die Tierschützer von HDKG mit ihm zu gehen haben.



Leave a Reply