Dieser Strassenhund hatte 3 kleine Bisswunden, so berichtete ein Anwohner. Bei dem Klima auf Koh Chang kann dies zur Tragödie werden. Maden machen sich innert Tagen breit und vermehren sich.

Als die Tierschützer von Happy Dogs Koh Chang den Hund sahen wussten sie, dass man dies nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. Als erste Hilfe wurde das Madenstopp auf die Wunde gegeben. Als man am nächsten Tag zu Dr. Tookta fuhr, wurde das Ausmass sichtbar. Der Hund bleibt zwei Tage in der Klinik, wird auch noch kastriert und sobald es ihm besser geht, wird er an seinem Stammplatz zurück gebracht.

Helfen Sie uns mit einer Spende die Kosten zu decken. Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung !

Leave a Reply