Pui hat sein Bein schwer verletzt. Ein Bein ist nur noch halb so lang wie normal mit einer grossen offenen eitrigen Wunde. Der Hund den man schon lange kennt, man hat ihn als Welpe auch geimpft, ist entweder verunfallt oder sein Vorderbein wurde abgehackt. Das Einfangen gestaltete sich schwer. Wochenlang hat man nach dem verletzten Hund gesucht. Immer wieder wurde er gesehen, 10 Km von seinem „Zuhause“ und als man dann da war, nichts. Dann endlich die Erlösung, man konnte Pui einfangen. Gestern wurde er nun operiert und anschliessend in unsere Auffangsstation für verletzte Hunde gebracht. Pui darf nun hier genesen und sich an ein Leben mit drei Beinen gewöhnen. Natürlich braucht er auch ein sicheres Zuhause, denn sein Besitzer möchte ihn nicht mehr zurück.

Pui wurde während der Operation auch kastriert.

Wir wünschen uns für Pui ein Leben in Sicherheit ohne Schmerzen und ein tolles Zuhause wo man ihn endlich versteht und liebt.

Leave a Reply